• banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3

Aktuelles

#7 - Online-Adventkalender
07.12.2021
Hinter dem heutigen Adventkästchen verbirgt sich ein altes Familienrezept - zarte Vanillekipferl von Martin Tetenka aus der Personalverwaltung. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken und Kipferl naschen!
 
Zutaten für ca. 50 Portionen:
500 g Mehl
160 g Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
400 g Butter (kalt)
200 g Mandeln (gerieben)
 
Zutaten zum Wenden:
1 Pkg Vanillezucker
5 EL Staubzucker
 
Für die Vanillekipferl Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, in kleine Stücke geschnittene Butter und die geriebenen Mandeln zu einem Teig verarbeiten und diesen 1 Stunde (in Frischhaltefolie gewickelt) in den Kühlschrank legen. Danach den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine Rolle formen (mit ca. 3-4 cm Durchmesser) und aus dieser Rolle ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben abschneiden. Diese Scheiben zu Kipferl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech bei 175°C für ca. 12-15 Minuten (Umluft) hellbraun backen. Die noch warmen Kipferl in einer Mischung aus Staubzucker & Vanillezucker wälzen und danach vollständig abkühlen lassen.
 
 
#6 - Online-Adventkalender
06.12.2021
Am heutigen Nikolaustag dürfen wir etwas ganz Besonderes präsentieren.
Die Kinder des Kinderkarten Mühlgasse schenken uns ein wunderbares, selbst gesungenes Nikolauslied.
 
Das Video finden Sie hier.
Eislaufplatz heute geschlossen
06.12.2021

Leider ist der Eislaufplatz heute am 6. Dezember 2021 aufgrund eines akuten Krankheitsfalls geschlossen.

#5 - Online-Adventkalender
03.12.2021

Doris Ulrich und Carina Lang aus der Abteilung Buchhaltung präsentieren passend zum heutigen Tag einen feurigen Krampuspunsch!

Rezept:
400 ml Apfelsaft klar
600 ml Wasser
150 ml Johannisbeersirup
2 Teebeutel Apfel-Zimt-Tee
Saft von 1 Orange
2 Zimtstangen

Für den Krampuspunsch zunächst den Apfelsaft zusammen mit dem Wasser, dem Johannisbeersirup, dem Orangensaft und den Zimtstangen aufkochen.
Den Apfel-Zimt-Teebeutel einhängen und 30 Minuten ziehen lassen.
Den Teebeutel entfernen, den Apfel-Johannisbeer-Punsch noch einmal aufkochen und sofort servieren.

Tipp für Erwachsene: Nach Belieben kann dem Punsch noch ein Schuss Rum oder Gin hinzugefügt werden.

 

#4 - Online-Adventkalender
03.12.2021

Heute, zum Gedenktag der heiligen Barbara, überliefert Ihnen Heidi Schiebendrein den alten Brauch der Barbarazweige.

Der Brauch geht auf eine Überlieferung von der Heiligen Barbara zurück, nach der sie auf dem Weg in das Gefängnis mit ihrem Gewand an einem Zweig hängenblieb. Sie stellte den abgebrochenen Zweig in ein Gefäß mit Wasser, und er blühte genau an dem Tag, an dem sie das Martyrium erlitt.
Seit Jahrhunderten ist es Brauch, am 4. Dezember, dem Barbaratag, einen Kirschzweig zu schneiden und ins Wasser zu stellen. Blüht er zu Weihnachten, dann soll das Glück fürs nächste Jahr verheißen.
Schriftlich nachgewiesen ist der Barbarabaum seit dem 13. Jahrhundert.

Eine Bauernregel besagt: „Knospen an St. Barbara, sind zum Christfest Blüten da.“

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten